Antwort auf: de Lippe

Start Foren Familienforschung – Fragen und Antworten de Lippe Antwort auf: de Lippe

#2629
Ursula Boesuschi.boes@gmx.de
Teilnehmer

Eltern von Mettje C. de Lippe sind Christoffer Dirks de Lippe aus Berum, * 1775, beerdigt 23.11.1815, und dessen Ehefrau Jantje Janssen in Kleinheide. Mettje Christoffers de Lippe war verheiratet (11.3.1827 in Hage) mit Gottfried Jacobs Fröhlich in Klein Heide . Sie ist als Witwe mit 64 Jahren 2 Monaten in Kleinheide am 27.5.1868 gestorben, am 1.6.1868 beerdigt.

Ihr Mann Gottfried Jacobs Frölich, Arbeiter in Kleinheide * 9.5.1805 starb am 13.10.1848 an Lungenlähmung mit 43 J. 5 M. und ist am 16.10.1848 begraben in Hage.

Mettje Christoffers Dirks de Lippe * 1806 beerdigt 27.5.1868 – wie oben erwähnt – heiratete Gottfried J. Fröhlich am 11.3.1827 in Hage. 5 Kinder aufgeführt im OFB Hage 2107.

Eltern von Gottfried Jacobs Fröhlich waren Jacob Arends Janssen Fröhlich, Maurer in Hage, geb. 1760 beerdigt 26.4.1844. Verheiratet mit Sophie Weinholtz * 1763 beerdigt 17.4.1844.

Viele Grüße – Uschi (Boes)

Shop

Shop

Ostfrieslands Ortssippenbücher sind Veröffentlichungen in Buchform mit Listen der Familien der angegebenen Kirchengemeinde sowie zu dieser Gemeinde gehörigen Registern und Dokumenten zur Ortsgeschichte mit genealogischem Inhalt.

Die ersten Ortssippenbücher sind, soweit nicht anders vermerkt, im Verlag der Ostfriesischen Landschaft in Aurich verlegt und vertrieben worden. Seit Anfang 1998 wird die Reihe "Ostfrieslands Ortssippenbücher" von der UG fortgeführt.

Mitglied werden

Mitglied werden

Die UG ist als gemeinnützig anerkannt und arbeitet eng mit der Ostfriesischen Landschaft zusammen. Die Gesellschaft wird als Nachfolgerin der bisherigen Arbeitsgruppe "Familienkunde und Heraldik" der Ostfriesischen Landschaft betrachtet. Sie gibt nach Kräften Hilfe für Nachforschungen, stellt Literatur und Archivalien zur Verfügung, erweitert durch Vortragsveranstaltungen etc. historisches und methodisches Wissen und gibt regelmäßig die eigene Fachzeitschrift "Quellen und Forschungen zur ostfriesischen Familien- und Wappenkunde" heraus.

Der Jahresbeitrag beträgt für Mitglieder mit Wohnsitz innerhalb Europas zur Zeit 30 Euro. Mitglieder mit Wohnsitz außerhalb Europas zahlen pro Kalenderjahr 42,50 Euro.