Antwort auf: persönliches Bild und Forschungsschwerpunkte

Start Foren Ihre Meinung: Anregungen, Hinweise, Wünsche, Kritiken persönliches Bild und Forschungsschwerpunkte Antwort auf: persönliches Bild und Forschungsschwerpunkte

#2716
Bernhard MüllerBernhard Müller
Verwalter

Moin Herr Schönbohm,
so eine Internetseite hat es manchmal auch “in sich”, aber wir haben die richtige Medizin gefunden. Dadurch, dass wir nach dem Online-Start im Backend eine für uns “nicht notwendige” Funktion deaktiviert haben, ist unbemerkt auch das Hochladen der Profilbilder ausgeschaltet worden. Deshalb ist es ganz gut, dass Sie uns darauf aufmerksam gemacht haben. Wir hätten es sonst nicht oder erst spät bemerkt.
Jetzt ist es wieder möglich, Profilbilder ins Netz zu stellen. Sie können dazu im Mitgliederbereich unter dem Menüpunkt “Konto” auf den Bildplatzhalter klicken und ein Bild hochladen. Auf der Seite gibt es rechts unter dem Bild auch ein Menü “Einstellungen” (kleines “Zahnrädchen). Wenn Sie in diesem Menü auf “Profil bearbeiten” gehen, können Sie unter “Erzähle ein wenig über Dich…” Ihre Forschungsinteressen darstellen. Diese werden dann auch beim Aufruf Ihres Profils angezeigt (siehe Bernhard Müller). Damit wäre auch eine Lösung für Ihre weitere Anregung gefunden,.
Ich hoffe, Ihnen ein wenig geholfen zu haben. Wenn Sie weitere Fragen und Anregungen haben, posten Sie einfach. Dafür sind wir immer dankbar.

Herzliche Grüße
Bernhard Müller

Shop

Shop

Ostfrieslands Ortssippenbücher sind Veröffentlichungen in Buchform mit Listen der Familien der angegebenen Kirchengemeinde sowie zu dieser Gemeinde gehörigen Registern und Dokumenten zur Ortsgeschichte mit genealogischem Inhalt.

Die ersten Ortssippenbücher sind, soweit nicht anders vermerkt, im Verlag der Ostfriesischen Landschaft in Aurich verlegt und vertrieben worden. Seit Anfang 1998 wird die Reihe "Ostfrieslands Ortssippenbücher" von der UG fortgeführt.

Mitglied werden

Mitglied werden

Die UG ist als gemeinnützig anerkannt und arbeitet eng mit der Ostfriesischen Landschaft zusammen. Die Gesellschaft wird als Nachfolgerin der bisherigen Arbeitsgruppe "Familienkunde und Heraldik" der Ostfriesischen Landschaft betrachtet. Sie gibt nach Kräften Hilfe für Nachforschungen, stellt Literatur und Archivalien zur Verfügung, erweitert durch Vortragsveranstaltungen etc. historisches und methodisches Wissen und gibt regelmäßig die eigene Fachzeitschrift "Quellen und Forschungen zur ostfriesischen Familien- und Wappenkunde" heraus.

Der Jahresbeitrag beträgt für Mitglieder mit Wohnsitz innerhalb Europas zur Zeit 30 Euro. Mitglieder mit Wohnsitz außerhalb Europas zahlen pro Kalenderjahr 42,50 Euro.