Antwort auf: Forum oder Mailingliste: eine Entscheidung

Start Foren Familienforschung – Fragen und Antworten Forum oder Mailingliste: eine Entscheidung Antwort auf: Forum oder Mailingliste: eine Entscheidung

#2783
Bernhard MüllerBernhard Müller
Verwalter

Moin Jochen und Dieter,
wir werden uns in der nächsten Sitzung des Vorstandes, die kurzfristig anberaumt ist, mit dem Thema befassen.
Die technischen Voraussetzungen für die Einrichtung von Datei-Uploads (PDF-Dateien bis 3 MB) sind lt. unserem Entwickler wohl gegeben. Die Angelegenheit hat aber auch noch einen finanziellen Hintergrund, der zwar nicht gravierend ist, aber doch im Vorstand besprochen werden sollte.
Ich halte die Möglichkeit, Dateien hochzuladen, für eine tolle Einrichtung. Auch wenn man “nur” PDF’s einstellen kann. Man kann z.B. andere Dateiformate in PDF-Dateien umwandeln und hochladen. Der Informationsaustausch könnte dadurch – wie von Jochen schon beschrieben – schneller werden, weil man nicht mehr unbedingt alles abtippen muss.
Sobald ich nähere Informationen zu dem Thema habe, melde ich mich wieder.
Dennoch würde es mich sehr interessieren, wie andere Mitglieder über das von Jochen aufgeworfene Thema denken. Auch, um evtl. ein Meinungsbild aus der Mitgliederschaft im Vorstand vortragen zu können.
Deshalb gerne noch posten!!!!

Shop

Shop

Ostfrieslands Ortssippenbücher sind Veröffentlichungen in Buchform mit Listen der Familien der angegebenen Kirchengemeinde sowie zu dieser Gemeinde gehörigen Registern und Dokumenten zur Ortsgeschichte mit genealogischem Inhalt.

Die ersten Ortssippenbücher sind, soweit nicht anders vermerkt, im Verlag der Ostfriesischen Landschaft in Aurich verlegt und vertrieben worden. Seit Anfang 1998 wird die Reihe "Ostfrieslands Ortssippenbücher" von der UG fortgeführt.

Mitglied werden

Mitglied werden

Die UG ist als gemeinnützig anerkannt und arbeitet eng mit der Ostfriesischen Landschaft zusammen. Die Gesellschaft wird als Nachfolgerin der bisherigen Arbeitsgruppe "Familienkunde und Heraldik" der Ostfriesischen Landschaft betrachtet. Sie gibt nach Kräften Hilfe für Nachforschungen, stellt Literatur und Archivalien zur Verfügung, erweitert durch Vortragsveranstaltungen etc. historisches und methodisches Wissen und gibt regelmäßig die eigene Fachzeitschrift "Quellen und Forschungen zur ostfriesischen Familien- und Wappenkunde" heraus.

Der Jahresbeitrag beträgt für Mitglieder mit Wohnsitz innerhalb Europas zur Zeit 30 Euro. Mitglieder mit Wohnsitz außerhalb Europas zahlen pro Kalenderjahr 42,50 Euro.