Antwort auf: Vorschläge und Anmerkungen

#2838
Bernhard MüllerBernhard Müller
Verwalter

Moin zusammen,
es hat mit meiner Antwort ein wenig gedauert, weil ich die o.a. Anregungen etwas aus dem Blickwinkel verloren hatte; aber hier nun die Ergebnisse:
Wir haben uns entschieden, zunächst keine Unterforen einzurichten, weil die Notwendigkeit, auf regionale Bezüge einzugehen, im Augenblick nicht gesehen wird. Die Entwicklung bleibt abzuwarten; vielleicht ergibt es sich später, hier eine Änderung vorzunehmen.
Als Neuerung ist jetzt die Möglichkeit gegeben, den einzelnen Posts Dateianhänge hinzuzufügen (siehe unten). Dies kann insbesondere bei der Formulierung, aber auch bei der Beantwortung von Anfragen behilflich sein. Die Dateigröße ist auf 2 MB beschränkt, und aus sicherheitstechnischen Gründen sollten nur PDF- und JPEG-Formate hochgeladen werden.
Zu den Cookie-Einstellungen kann ich berichten, dass ich ähnliche “Probleme” hatte. Nachdem ich jedoch in meinem Browser (Chrome) in den Einstellungen unter “Datenschutz und Sicherheit” den Schalter “Cookies und Websitedaten beim Beenden von Chrome löschen” ausgeschaltet hatte, ist das “Problem” nicht mehr aufgetaucht.
Die Inhaltsverzeichnisse zu den “Quellen und Forschungen” sind inzwischen veröffentlicht.
Wir freuen uns auf weitere Anregungen.
Viele Grüße
Bernhard Müller

Shop

Shop

Ostfrieslands Ortssippenbücher sind Veröffentlichungen in Buchform mit Listen der Familien der angegebenen Kirchengemeinde sowie zu dieser Gemeinde gehörigen Registern und Dokumenten zur Ortsgeschichte mit genealogischem Inhalt.

Die ersten Ortssippenbücher sind, soweit nicht anders vermerkt, im Verlag der Ostfriesischen Landschaft in Aurich verlegt und vertrieben worden. Seit Anfang 1998 wird die Reihe "Ostfrieslands Ortssippenbücher" von der UG fortgeführt.

Mitglied werden

Mitglied werden

Die UG ist als gemeinnützig anerkannt und arbeitet eng mit der Ostfriesischen Landschaft zusammen. Die Gesellschaft wird als Nachfolgerin der bisherigen Arbeitsgruppe "Familienkunde und Heraldik" der Ostfriesischen Landschaft betrachtet. Sie gibt nach Kräften Hilfe für Nachforschungen, stellt Literatur und Archivalien zur Verfügung, erweitert durch Vortragsveranstaltungen etc. historisches und methodisches Wissen und gibt regelmäßig die eigene Fachzeitschrift "Quellen und Forschungen zur ostfriesischen Familien- und Wappenkunde" heraus.

Der Jahresbeitrag beträgt für Mitglieder mit Wohnsitz innerhalb Europas zur Zeit 30 Euro. Mitglieder mit Wohnsitz außerhalb Europas zahlen pro Kalenderjahr 42,50 Euro.